• 25 User online von 18,225 Mitgliedern
  • 48,302 Beiträge zu 13,159 Themen
  • 25 User online von 18,225 Mitgliedern
  • 48,302 Beiträge zu 13,159 Themen
02196 7066-717
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Jens Seelbach  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 11. Januar 2017 16:36:41(UTC)
Jens Seelbach

Beiträge: 7
Germany
Hallo Zusammen,

Ich habe hier folgendes vor:

Ich möchte ein Datum in ein Prüfmerkmal eingeben (z.B. 23.01.2017). Dieses soll dann geprüft werden und dann ein Ergebnis ausgeben (io oder nio). Wie gebe ich einem Merkmal ein Datum mit. Die Merkmale an sich geben das im Standard nicht her, hier kann ich nur Zahlenwerte eingeben.

Geht das überhaupt oder muss ich hier ein BAPI o.ä. verwenden?

Danke schon mal für die Hilfe

Viele Grüße
Jens

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline Kreiss  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 22. Februar 2017 11:52:02(UTC)
Kreiss

Beiträge: 40
Wohnort: Thun, Schweiz
Hallo Jens
Ich habe hier bei uns die genau gleiche Anforderung und konnte bisher auch noch keine Möglichkeit dazu finden.
Bist du da schon weiter?
Gruss
Sven
Offline daytona80  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 22. Februar 2017 18:31:41(UTC)
daytona80

Beiträge: 572
Mann
das ginge mit diversen User Exits
oder dem BadI "EIngabeverarbeitung"
Vielen Dank und viele Grüße
Offline El Matador  
#4 Geschrieben : Montag, 27. Februar 2017 08:40:36(UTC)
El Matador

Beiträge: 30
Mann
Germany
Wohnort: Saarbrücken
Hi,

ich nehme an ihr möchtet mit der Datumsabfrage bestimmte "Haltbarkeitskriterien" eines Materials abfragen.
Ich empfehle euch daher im Materialstamm das Mindesthaltbarkeitsdatum unter "Werksdaten/Lagerung" zu nutzen. Es fungiert wie die QM-Prüfung als Qualitätskriterium, jedoch außerhalb von QM.
Das System macht dann bereits im Wareneingang dicht, falls bestimmte Kriterien nicht erfüllt sind.

Außerdem gibt es Möglichkeiten dieses Datum sowohl im WM als auch normalen Bestandsüberwachung zu überblicken. Ich würde im Standard bleiben und Programmierungen umgehen.

VG
Matador
Offline daytona80  
#5 Geschrieben : Montag, 27. Februar 2017 08:43:48(UTC)
daytona80

Beiträge: 572
Mann
eine MHD Abwicklung mit QM Integration ist aber weit komplexer, als ein bissl Coding um auch Datum-Formate als Ergebnis zuzulassen. Ich glaube das war hier auch nicht die Fragestellung denn Begriffe wie Charge, MHD und ggf. Klassifizierung sind nicht erwähnt wurden Flapper
Vielen Dank und viele Grüße
Offline El Matador  
#6 Geschrieben : Montag, 27. Februar 2017 09:00:13(UTC)
El Matador

Beiträge: 30
Mann
Germany
Wohnort: Saarbrücken
Hey daytona,

du hast Recht. Allerdings meine ich zu wissen, dass die WE-Prüfung nach MHD losgelöst ist von der aktiven QM-Sicht im Materialstamm...
Eigentlich müsste nach Eingabe der MHD-Werte in der MIGO bei aktivem QM doch nur der Bestand in den QM-Bestand gebucht und damit die Prüfung ausgelöst werden....

Ich wollte nur eine Programmierung umgehen, da der SAP-Standard auch etwas Schönes ist :D

Offline daytona80  
#7 Geschrieben : Montag, 27. Februar 2017 10:21:56(UTC)
daytona80

Beiträge: 572
Mann
Hey Matador,

naja, je nachdem wie man Standard definiert. Für mich sind User Exits und BadI's auch mehr oder weniger Standard :-).

Die MHD Abwicklung ist vielfältig wie du bereits gesagt hast. Man kann ohne QM arbeiten und im Materialstamm Restlaufzeit und Gesamthaltbarkeit definieren und bei jeder MIGO Buchung muss/kann (per Exit aushebelbar) entsprechend die Daten gepflegt werden. Diese tauchen dann im Chargenstamm auf und können dort auch überwacht werden (MB5M oder BMBC).

Nun mit QM ändert sich an der WE-Prüfung erst einmal nichts, allerdings kann man dann zusätzlich die wiederkehrende Prüfung (09) verwenden. Allerdings zeigt die Erfahrung das auch hier der SAP Standard leider nicht immer den Business Case abdeckt...
Vielen Dank und viele Grüße
Offline Jens Seelbach  
#8 Geschrieben : Dienstag, 28. Februar 2017 18:06:59(UTC)
Jens Seelbach

Beiträge: 7
Germany
Hallo Zusammen,

Es ist so, dass wir (mitlerweile) auch mit MHDs bestimmte Werte prüfen und bei den Materialien ohne Charge eine Formel und einen Funktionsbaustein verwenden um das in ein Merkmal zu bekommen und es dann auszurechnen.

Vielen Dank an alle für die Anregungen.

Viele Grüße
Jens
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum -