ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline stud3  
#1 Geschrieben : Dienstag, 23. April 2013 20:27:02(UTC)
stud3

Beiträge: 28
Hallo zusammen,

ich habe die Aufgabe erhalten, Auswertungen in Bezug zu Flüge, Buchungen und Rechnungen zu erstellen.

Ich bin erstmals in der Phase der Anforderungsanalyse. Unter anderem ist der Wunsch, folgendes anhand von Berichten auszuwerten oder zu analysieren:

1. Analyse der umgesetzten Beträge pro Fluggesellschaft jeweils in der Währung der Fluggesellschaft

2. Analyse der Beträge bezogen auf die jeweils gebuchten lokalen Währungen

3. Wie entwickeln sich die Buchungen bestimmter Flüge?

4. Auswertung der Gepäckmengen, pro Fluggesellschaft oder Flugverbindung

Bei diesen Anforderungen bin ich steckengeblieben und versuche diese Anforderungen zu verstehen.

Zu 1) und 2) Welche Fragen z.B. sollen anhand der Analyse beantwortet werden?

Zu 3) Das gleiche. Ich kann mir vorstellen z.B.: gib mir die Anzahl der Buchungen vom ersten Quartal und die Anzahl der Buchung im zweiten Quartal, um diese zu vergleichen. Waren die Buchungen in dem zweiten Quartal weniger oder mehr im Vergleich zum ersten Quartal?

Zu 4) Wie kann man Gepäckmengen auswerten? anhand von welchen Fragen kann man diese auswerten? so was kann ich mir nicht vorstellen, leider.

Bemerkung: diese Fragen sind bezogen auf eine Fallstudie des Handbuchs BW330, Seite 560, falls jemand das bereits gemacht hat.

Ich wäre euch dankbar für Antworten.


Jobangebote

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline waltersen  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 24. April 2013 11:28:06(UTC)
waltersen

Beiträge: 281
Mann
Wohnort: Hamburg
Hallo,

BW330 ist ein Kurs der SAP zum Thema Business Warehouse.

Googel mal nach SAP Education, da kann man sich die Kursinhalte anzeigen lassen. Die Aufgabe bezieht also auf das Kurshandbuch.

Das Flugdatenmodell sind implementierte SAP Spieldaten zum besseren Verständnis bestimmter Sachverhalte, es wird in Schulungen (siehe oben) genutzt.

Die Aufgabe macht also nur Sinn im Rahmen des Kurses. Wieweit man sie lösen kann, wenn man nur die Kursunterlagen hat, aber nicht den Kurs besucht hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

Also Du brauchst mindestens: Die Unterlagen und ein System, eventuell sogar zwei (falls die Daten nicht im BW liegen, sondern im Backend).

Gruß
Offline stud3  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 24. April 2013 11:48:23(UTC)
stud3

Beiträge: 28
Ich bin bereits in einem SAP BI Kurs (in einer Schulung). Danke, aber leider hilft mir deine Antwort nicht weiter.

Ich bin nicht hier, damit jemand für mich die Aufgaben löst, weil ich nicht ein solcher Typ bin. Es geht in meinem Thread um Interpretationsschwierigkeiten der Aufgaben, mehr nicht.

Weitere Meinungen, Antworten sind willkommen.
Offline waltersen  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 25. April 2013 07:54:46(UTC)
waltersen

Beiträge: 281
Mann
Wohnort: Hamburg
Hallo,

zu 1.) und 2.) kann ich mir höchstens folgendes vorstellen.

1.) Analyse der Fluggesellschaft in ihrer Heimatwährung (Fluggesellschaft in USA, also in USD). Da gibt es dann irgendwelche Trends.

2.) Analyse der lokalen Tochter (z.B. UK ind GBP). Da gibt es auch irgendwelche Trends.

Wenn die Mutter jetzt inklusive aller lokalen Töchter rechnet, wird das auf Basis von Dollar passieren.

Die Umsätze der Töchter in Dollar werden aber auch durch den Wechselkurs beeinflusst.

Angenommen der Umsatz der Tochter steigt.

Ein steigender Wechselkurs aus der Amerikaner dämpft das Wachstum

Bei einem konstanten Wechselkurs bleibt es beim Wachstum

Bei einem fallenden Wechselkurs erhöht sich der Umsatz in Dollar.

Beispiel Kurs 1 Pfund = 2 Dollar

Die Tochter hat 1000 Pfund Umsatz = 2000 Dollar

Der Kurs steigt auf 1:1, die 1000 Pfund sind nun nur noch 1000 Dollar Wert.

Der Kurs fällt auf 1:3, 1000 Pfund sind nun 3000 Dollar wert.

Fazit: Die Umsatzentwicklung lokaler Töchter in Mutterwährung muss in eine Wachstums- und in eine Währungskomponente zerlegt werden. Das ist im übrigen eine generelle Überlegung und hat an sich nichts mit SAP zu tun.

Hoffe das hilft Dir weiter.
thanks 1 Benutzer dankte waltersen für diesen Nützlichen Beitrag.
stud3 am 28.04.2013(UTC)
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -