SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
AnnaBanana
vor ein Jahr
Wir versuchen gerade die doppelt angelegten Kreditoren zu bereinigen und den Prozess zu verbessern. Zur Zeit darf bei uns jeder anlegen oder Stammdaten ändern.

Daher meine Fragen zu euren Erfahrungen:

1. Wer darf bei euch Kreditoren anlegen?

2. Gibt es eine Möglichkeit des 4 Augen Prinzips? (aus SAP heraus), z.B. einer legt an, der andere muss bestätigen?

3. Wann legt ihr einen Kreditor an? Entscheidet ihr selber? Gibt es bestimmte Personen, die es nur dürfen?

Vielen Dank für eure Erfahrungen.

Grüße

Anna

Radinator
vor ein Jahr
Hellöchen :)

Bei uns ist das leider ähnlich wie bei euch: Gemeinhin kann jeder der Zugriff auf die Transaktion BP hat auch anlegen. Aktuell werden GP von FI und SD angelegt. Aufgrund des geringen Volumens bzw der begrenzten Anzahl von Kunden kommt es bei uns jedenfalls nicht zu Dopplungen.

Ich kenne allerdings auch jemanden der in einer etwas größeren Firma tätig ist und die haben sich extra einen Prozess gemacht wo ein Team einmal im Quartal alle neu angelegten GP durchgehen und dann die entsprechenden Doppelungen bearbeiten.

Wegen den 4 Augen Prinzips würde mir nur die Freigabe von Kunden für die MM und die SD Abteilung einfallen. Jeder kann zwar anlegen, jedoch muss sich eine zentrale Stelle drum kümmern diese auch "zu erlauben" bzw freizugeben. Alternativ kann man ja auch den Umweg machen und über die Berechtigungen steuern dass zwar jeder grundsätzlich anlegen kann, jedoch die jeweiligen Rollen zentral erstellt werden müssen. Dafür würden man aber auch wieder eine Zentrale Stelle brauchen. Bei den Berechtigungen müsste man die Rolle mit dem Objekt B_BUPA_RLT entsprechend ausprägen.

SanduhrAnzeigeProgramm
vor ein Jahr
Es sollte in jedem Unternehmen die "Institution" Stammdatenverantwortung im Sinne einer Person oder Rolle geben.

Nur so ist in allen Bereichen und für alle Konstellationen sinnvolle Stammdatenhaltung möglich.


Frag dich nach jedem Post, "was würden Dunning & Kruger dazu sagen?"