Karriere bei Rheinmetall
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline exberliner  
#1 Geschrieben : Donnerstag, 19. März 2020 09:30:35(UTC)
exberliner

Beiträge: 462
Hallo Zusammen,

wir sind dabei ein neues SAP-System aufzusetzen und die Buchungskreise anzulegen.

Ich kenne folgende Regelung für ein globales System:
Buchungskreise America 1xxx
Buhungskreise APAC 3xxx
Buchungskreise Europa 5xxx

Gerade führen wir die (alte) Diskussion um sprechende Schlüssel.
Wie seht Ihr das bei den Buchungskreisen - welchen Vorteil hat man von so einer Systematik wie oben beschrieben?

Danke
Exberliner
Jobangebote

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline 157  
#2 Geschrieben : Freitag, 20. März 2020 07:28:45(UTC)
157

Beiträge: 364
Hallo exberliner,

ich finde es ist vollkommen egal wie die Buchungskreise anfangen.

Ich würde jedoch sagen, das die Org-Elemente wie burks, vkorg, Büro, Lager usw. einer gewissen Ordnung unterliegen, damit diese auf den ersten Blick für einen Menschen zu ordnenbar sind.
Aktuell bin ich auf einem System, wo ich es für schwer ist dies zuzuordnen, da die Buchungskreise unabhängig von den Vkorgs benannt sind.

Bei Nummernkreisen wie Kunden, Beleg-Nr., Material usw. bin ich für eine Fortlaufende interne Nummernvergabe, da hier viele Merkmale vorliegen, um zu selektieren, gruppieren usw.
Gruss 157
Offline MrBojangles  
#3 Geschrieben : Freitag, 20. März 2020 15:40:19(UTC)
MrBojangles

Beiträge: 382
Hallo Exberliner,
vielleicht noch eine Ergänzung zur Antwort von 157: Ich finde es immer ganz praktisch und eingängig, wenn auch die Intercompany Debitoren und Kreditoren, die also die jeweiligen Buchungskreise repräsentieren, zu der Buchungskreis-Nomenklatur passen. Hier mal Beispiele aus meiner bisherigen Praxis (ohne jegliche Wertung):

Bsp. mit numerischer Nomenklatur:
0100-0999 = Globale Holding und Service Gesellschaften
1000-2999 = Europa
3000-3999 = Afrika
4000-4999 = Americas
5000-5999 = Asia Pacific

Bsp. mit alphanumerischer Nomenklatur:
Buchungskreis = ISO-Code Land + (bereits im Altsystem etablierte) eindeutige Gesellschaftsnummer
DE17, AT26, NL33 und so weiter.
Weiterhin viel Freude mit SAP...
Cheers
MrB.
Offline exberliner  
#4 Geschrieben : Montag, 23. März 2020 07:18:28(UTC)
exberliner

Beiträge: 462
Guten Morgen Mr.B,

man halt den den Drang die Buchungskreise zu ordnen/segemtieren. Und ich denke, es spricht auch nichts dagegen. Alphanumerische Zeichen würde ich ungern verwenden, wegen Benutzerfreundlichkeit, lieber nummerisch.

Guter Hinweis mit den IC-Deb und Kreditoren. Ich denke, wichtiger als die Nummerierung der Buchungskreise ist ein erkennbarer Zusammenhang zur Verkaufs-/Einkaufsorganisation und IC Deb und Kred. Ich habe da diese Nomenklatur gesehen, fand ich sehr gut:
IC Kreditor: IC + Buchungskreis und PV + Buchungskreis,
IC Debitor: IC + Buchungskreis und PC + Buchungskreis

Guten Start in die Woche und immer gesund beiben!
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -