SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
frank74
  • frank74
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 12 Jahre

Moin an alle,

ich habe eine Frage zu der Transaktion SU24, hier gibt es die Möglichkeit sich die Berechtigungsobjekte zu einer Transaktion anzeigen zu lassen. Wenn ich jetzt mal als Beispiel die Transaktion RECN nehme, werden mir hier ganz viel Berechtigungsobjekte angezeigt die geprüft oder nicht geprüft werden.

B-Objekt           Name                                                                              Prfkz
F_BKPF_KOA Buchhaltungsbeleg: Berechtigung für Kontoarten           prüfen
F_BNKA_MAN Banken: Generelle Pflegeberechtigung                           prüfen
F_FAGL_LDR Hauptbuch: Berechtigung für Ledger                               nicht prüfen

was bedeutet jetzt das Prfkz wenn, das von nicht prüfen auf prüfen umgestellt wird, dann wird doch nicht automatisch dieses Berechtigungsobjekt beim ausführen der Transaktion geprüft... oder auch umgekehrt, was bedeutet das oder wie benutze ich diese Transaktion richtig. Kann mir hier jemand helfen, bitte?

schon einmal Danke im Voraus

waltersen
vor 12 Jahre
Hallo,

diese Transaktion regelt, welche Berechtigungsobjekte man braucht, um die Transaktion erfolgreich zu durchlaufen.

Prüfen und ja: ohne diese Berechtigungsobjekte bekomme ich die Transaktion nicht zuende.

Um die Transaktion überhaupt starten zu können, brauchts Du S_TCODE und falls es Einträge in der Tabelle TSTCA gibt auch diese Berechtigungsobjekte.

Das bedeutet die Spalte TSTCA in der SU24: Habe ich das nicht, kann ich die TX gar nicht aufrufen. Die übrigen gesetzten Berechtigungsobjekte werden dann nach dem Start abgefragt.

Hoffe dies hilft etwas weiter,

Gruß
frank74
  • frank74
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 12 Jahre

Moin Waltersen,

ich kann das nicht wirklich glauben, das ich zum Beispiel für die Transaktion RECN ca. 70 Berechtigungsobjekte benötige um diese erfolgreich abzuschliessen.

Denn hier werden Berechtigungsobjekte aufgelistet die fuer diese Transaktion komplett überflüssig sind. Besonders da ich Rollen angelgt habe mit denen die transaktion erfolgreich abgeschlossen wird ohne 70 Berechtigungsobjekte.

Sorry das ich nachfrage aber ich verstehe diese SU24 wirklich nicht und würde dies sehr gerne.

Besonders die Funktion Berechtigungsobjekt einfügen und dann die Prüfung aktivieren, dass kann doch gar nicht Funktionieren. Im Programm muesste doch ein Check auf das Berechtigungsobjekt eingefügt werden. Alles andere wäre doch zuz schön um wahr zu sein :)

Gruss Frank

dweigelt
vor 12 Jahre
Hallo,

http://help.sap.com/erp2005_ehp_02/helpdata/DE/52/67147d439b11d1896f0000e8322d00/frameset.htm 

Wenn der Profilgenerator ein Profil generiert, wählt er alle zu einer Transaktion gehörigen Berechtigungen einschliesslich der ebenfalls pflegbaren Vorschlagswerte für die einzelnen Berechtigungsobjekte. Welche das sind, ist über SU24 festgelegt. Nach Initialisierung über SU25 können dort die kundeneigenen Prfkz und Vorschlagswerte geändert werden.

Eine Einstellung auf "Nicht prüfen" bewirkt, das im Coding zwar der AUTHORITY_CHECK durchlaufen wird, aber mit "reason=B" als erfolgreich bewertet wird --> siehe Hinweis 1373111.

Die grosse Zahl der in SU24 vorhandenen Berechtigungsobjekte zu einer TA ergibt sich aus der fachlichen Einbindung. Im Normalfall sind aber die Berechtigungsobjekte zur Ausführung ausreichend, die mit "prüfen" und Vorschlag "Ja" über PFCG zu der TA gezogen werden.

Die Funktion Berechtigungsobjekt einfügen ist dann natürlich nur für Kundeneigene TA relevant. Hier können dann eigene TA zur Pflege über PFCG eingebunden werden.

Gruss

Dirk

frank74
  • frank74
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 11 Jahre
Hi Dirk,

das hoert sich richtig gut an was Du geschrieben hast. Ich werde mir das Montag gleich mal genauer anschauen aber ich glaube jetzt schon, dass mir deine Informatoin richtig weiter helfen wird.

Ich danke euch beiden.

Gruss Frank
Ähnliche Themen
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen