SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
NichtFatih69
vor 7 Jahre
😁 Letzte Änderungen am Materialstamm/Material anzeigen  MM03

Einkaufs-/Bestellwerte einer Einkäufergruppe (geg.: Einkaufsorganisation und -gruppe)  MCE1

Kostenstelle nennen (geg.: Kostenrechnungskreis, Buchungskreis, Bezeichnung)  KS03

Welches Vertriebsbereiche (geg.: Kundennummern) sind angegeben  FD03

Soll, Haben oder Saldo sind gesucht. RW-FW-HB-Konto-Salden Anzeigen  FS10N

Bsp.: Auf welchem Konto wird z.B. Ausgangssteuer gebucht und wie hoch ist die Summe der Haben-Buchungen im Monat 4/2012  FS10N Sachkontenlangtext und Buchungsjahr eingeben

Prognosemodelle: Konstantmodell, Saisonmodell, Trend-Saison-Modell, Trendmodell (Exponentielle Glättung 1. Ordnung), Modell des gleitenden Mittelwerts; Trend-Saison-Modell = Modell für saisonale Produkte geeignet. Es legt zuerst Trend im gesamten Jahresbedarf fest, um Gesamtbedarf für nächste 12 Perioden prognostizieren zu können.

Favoritenliste: Dort kann man die Testfälle sammeln, mit denen man häufig arbeitet.

Konten bei Erstellung einer Rechnung (Faktura): Sachkonto, Kostenart, Kostenstelle, eventuell Kreditor/Debitor erstellen, buchen

Kostenart: klassifiziert den betriebszweckbezogenen bewerteten Verbrauch von Produktionsfaktoren innerhalb eines Kostenrechnungskreises. Einer Kostenart entspricht eine kostenrelevante Kontenplanposition.

Welche Vertriebsbereiche sind für Kunde angelegt (Logistik – MaWi – Vertrieb – Stammdaten – Geschäftspartner – Kunde anzeigen  VD03

Materialstammsatz anlegen für Fertigerzeugnis  MMF1

Generierung zweier Rohstoffe mit Vorlage Fertigerzeugnis, alle Sichten wählen!!! Werk immer angeben!!!  MMR1

Zu Stückliste verknüpfen Logistik – Produktion – Stammdaten – Stückliste (Fert. eingeben und dann einzelne Rohstoffe eingeben) CS01

Bestand für Fertigerzeugnis anlegen mit Schlüssel z.B. 501 Bestand von z.B. 100 Teilen  MB1C

Buchungen die sich daraus ergeben: Belegübersicht  MB1C

Für neuen Kunde einen Kundenstammsatz anlegen mit vorhandenem Buchungskreis, Verkaufsorganisation, Vertriebswert und Sparte  XD01

Materialbonus für Kunde anlegen (Logistik – Vertrieb – Stammdaten – Konditionen – Anlegen)  VK31 (Zu- und Abgängen – zu Kunde/Material – Doppelklick erste Zeile – Konditionsart und Material eingeben – F2 (Staffeln) – Staffelungen eingeben!

Generieren Sie 2 Terminaufträge Ihres neuen Kunden zum Objekt/vorgeg. Stückmenge  VA01

Identnummer herausfinden: Vergewissern ob Debitor (FD03) oder Kreditor (FK03) gesucht wird

Rechnungserfassung (Kreditor):  F-43 Erst Kreditorkonto, dann (mein) Sachkonto

Rechnungserfassung (Debitor):  F-22 Erst Debitorkonto, dann (von anderem) Sachkonto

Transaktionscodes

Materialbonus anlegen: VK31

Geschäftspartner/Kunden, Debitor anlegen: XD03

Auftrag anlegen: VA01

Weitere Infos über den Kunden und seine Geschäftsbeziehung zu Ihrem Unternehmen anzeigen lassen: MCTA

Auftragsänderung: VA02

Auslieferung mit Auftragsbezug anlegen: VL01N

Warenausgang buchen: VL02N

Rechnung (Faktura) erstellen: VF01

Belegfluss anzeigen: VA03

Zahlungseingang: F-28

Status des Kundenauftrags: VA03

Material (Fertigerzeugnis) anlegen: MMF1

Material (Rohstoff) anlegen: MMR1

Stückliste anlegen: CS01

Stücklistenstruktur anzeigen: CS11

Arbeitsplan anlegen: CA01

Erzeugniskalkulation durchführen: CK11N

Preisfortschreibung durchführen: CK24

Material anzeigen (Anzeigen akt. Stand): MM03

Freigabe der Preisfortschreibung: CK24

Konditionensätze für die Material(verkaufs-)preise pflegen: VK31

Lagerbestände prüfen: MMBE

Lagerbestand auffüllen: MB1C

Aktueller Bedarf/Bestand anzeigen: MD04

Fertigungsauftrag anlegen: C001

Entnahme der benötigten Komponenten vom Lager: MD04 und MB1A

Rückmeldung des Fertigungsauftrages: C015

Automatische Warenbewegung anzeigen: MB03

Kostenstelle anlegen: KS01

Anlegen der statischen Kennzahl „Anzahl der Mitarbeiter“: KK01

Sekundäre Kostenart anlegen: KA06

Leistungsart anlegen: KL01

Anlegen einer Kostenstellengruppen: KSH1

Planung der Mitarbeiterzahl: KP46

Planung der Leistungserbringung/Tarife: KP26

Planung von Primärkosten-Aufnahmen(ändern): KP06

Planung innerbetrieblicher Leistungsaufnahmen(ändern): KP06

Planungsübersicht: KSBL

Anlegen einer Umlage: KSUB

Verrechnung der Tarifermittlung: KSPI

Material anlegen allgemein: MM01

Lagerzugang buchen: MB1C

Bestand zum BuchDat.: MB5B

Lieferant anlegen: XK01

Infosatz anlegen(Lieferkonditionen): ME11

Orderbuch pflegen: ME01

Bestellanforderung anlegen: MES1N

Bestellungen anlegen: ME21N

Wareneingang buchen mit Bestell. Nr. bekannt: MIGO

Quotierung: MEQ1

Rechnung erfassen: MIRO

Gesperrte Rechnung freigeben: MRBR

Zahlungsausgang buchen: F-S3

Status der Bestellung: ME23N

Personalinfosystem: PPIS

SAP Referenz – IMG: SPRO

Prognose durchführen: MP30

Organisation und Besetzung anzeigen: PPOSE

Mitarbeiterstammsatz anzeigen: PA20

Organisation und Besetzung ändern: PPOME

Neuen Mitarbeiter einstellen: PA40

Primäre Kostenart anlegen: KA01

Kostenstelle anlegen: KS01

Kreditor anlegen: FK01

Rechnung buchen: FB60

Material anzeigen: MM03

Überweisen sie Geld: F-02

Beleg anzeigen: FB03

Situation auf dem Sachkonto analysieren: FS10N

Rechnung Debitor buchen: F-22

Beleg stornieren: FB08

Debitorenkonto Gutschrift: F-27

Liste aller Belege anzeigen: FB03

Übersicht der Konten im Hauptbuch: S_ALR_87012326

Sachkonto im Kontenplan anlegen: FSPO

Sachkonto im Buchungskreis anlegen: FSSO

Sachkontenverzeichnis: S_ALR_87012328

Debitor anlegen: FD01

Debitor ändern: XD02

Kreditor ändern: XK02

Einkauf anzeigen: MK03

Kontoänderungen Debitor: FD04

Liste aller Bestellungen: ME2L

Standardanalyse für Lieferanten: MCE3

Material ändern sofort: MM02

Material zum Löschen vormerken: MM06

Material anzeigen akt. Stand: MM03

Änderungen Material anzeigen (UmfeldÄnderungen anzeigen): MM03

Anlegen Kreditor mit Vertriebswege: XK01

Anlegen Debitor mit Vertriebswege: XD01

Kontonummer suchen/anzeigen (): FS00

waltersen
vor 7 Jahre
Hallo,

nun ja was soll das hier werden? Prüfungsvorbereitung, wofür auch immer?

Mir sind beim Überfliegen 3 sachen aufgefallen:

1.)Favoritenliste: Dort kann man die Testfälle sammeln, mit denen man häufig arbeitet.

Das ist falsch. In den Favoriten liegen meistens Transaktionen (andere Sachen sind auch möglich).

Einen Testfall entwickelt man gegen eine Spezifikation (Requirement, User Story, Fachkonzept etc) bzw. gegen die Struktur des Programmes

2.) Lagerbestände prüfen: MMBE. MMBE bezieht sich auf die Materialveraltung (wieviel gibts es überhaupt - im Gegensatz zur Lagerverwaltung (wo liegt es denn nun genau).

3.) Lagerbestand auffüllen: MB1C. Siehe 2.).

Ferner bin ich der Meinung, dass das Auswendiglernen von Transaktionen nicht zielführend ist. Mann muss wissen, welche man in welchem Zusammenhang (fachlich technisch Eigenentwicklung) sinnvoll benutzen kann.

Gruß