Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Franz  
#1 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 12:55:37(UTC)
Franz

Beiträge: 104
Liebes Forum,
unser Versand hat das Material unter einer falschen Kundennummer in den Kundenkonsignationsbestand gebucht. Jetzt würde er den Bestand gerne auf den richtigen Kunden umbuchen/umlagern.
Ist das möglich?
Oder muss man unter dem falschen Kunden die Konsi.-lagerentnahme buchen, diese fakturieren und zu der Faktura eine interne Gutschrift buchen? Anschließend wäre das Material wieder neu in den Bestand zu buchen.

Schönes Wochenende
Franz

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline SanduhrAnzeigeProgramm  
#2 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 13:07:06(UTC)
SanduhrAnzeigeProgramm

Beiträge: 935
Aufgrund der Formulierung gehe ich davon aus, wir reden von SD?

Wenn es um einen "echten" Konsignationsbestand geht, dann sind hierzu ja in aller Regel Liefervorgänge oder zumindest Lagertransporte notwendig.
Dann befüllt man sinnvoller Weise mittels Beschickung (KB), habt ihr das gemacht?
Wenn ja kannst du einfach eine Konsignationsabholung (KA) machen und erneut eine KB die richtig beschickt erstellen.

Wenn bisher keine Konsignationsentnahme (KE) erfolgt ist, dann ist das von dir beschriebene nicht notwendig.

Oder habe ich dich falsch verstanden?

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 11. Januar 2019 13:08:08(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

"Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"
(Dieter Nuhr)
Offline Franz  
#3 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 13:14:23(UTC)
Franz

Beiträge: 104
Du hast mich richtig verstanden. Über BWART 631W wurde mit Lieferung beschickt.
Die Konsi.-Entnahme ist noch nicht erfolgt (weil ja zum falschen Kunden entnommen würde).
Was meinst Du mit Konsi.-Abholung (KA)? Wir entnehmen mittels Entnahme-Kundenauftrag und zugehörigem Lieferschein mit BWART 633W. Dabei wird aber auch ein Fakturavorrat erzeugt, was wir möglichst vermeiden wollen.
Gruß Franz
Offline SanduhrAnzeigeProgramm  
#4 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 13:48:44(UTC)
SanduhrAnzeigeProgramm

Beiträge: 935
Wenn man das prozessual "sauber" machen möchte, macht man das nicht indem man einfach umbucht sondern nutzt die Prozesse (und somit Auftragsarten) der Konsignation hierzu.
Die K* Bezeichnungen sind daher Auftragsarten.
Im SD ist die "Lieferung/ Transport" zum Konis Lager eine KB.
Im Normalfall bekommt der Kunde hierzu keine Rechnung, es sei denn man möchte die "Liefer-/Transortkosten" berechnen.
Erst die Konsi Entnahme (KE) führt zu einer Rechnung da ja auch erst jetzt der Eigentumsübergang stattfindet, je nach Abläufen Vorort gibt es hierbei gar keinen Liefer-/ Transportbeleg.

Wenn etwas mit KB beschickt wurde ist es zwar auf dem Konsilager des Kunden, Eigentümer seid ja aber noch ihr bzw. deine Firma.
Daher sehe ich keinen Grund irgend etwas über Gutschriften abzuwickeln (jetzt mal das Thema "Liefer-/Transortkosten" aussen vor gelassen aus Vereinfachungsgründen).

Du schreibst doch selbst es wurde keine Entnahme getätigt, daher gibt es auch keinen Grund für eine Konsignationsretoure (KR).

Der Prozess (hinzus) ist KB -> Konsi Lager -> KE -> Rechnung.
Die Rückabwicklung ist wie folgt:
a)
KR ist die Rückabwicklung zur KE, natürlich nur wenn die KE bereits erfolgt ist.
Eine "komplette" Rückabwicklung (also KE & Rechnungsstellung berets erfolg) wäre also:
KR -> Gutschrift an Kunden & Bewegung zurück auf Konsi Lager -> KA -> Bewegung auf Eigenes Lager

b)
KA ist die Rückabicklung zur KB.
Eine (in aller Regel nur) "Interne" Rückabwicklung (also keine KE erfolgt!)
KA -> Bewegung auf Eigenes Lager

Soweit ich das verstanden habe liegt bei euch doch b) vor oder nicht?

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 11. Januar 2019 13:51:24(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

"Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"
(Dieter Nuhr)
Offline Franz  
#5 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 14:31:51(UTC)
Franz

Beiträge: 104
Fall b) liegt vor.
Wie erfolgt "KA->Bewegung auf eigenes Lager"?

Gruß Franz
Offline SanduhrAnzeigeProgramm  
#6 Geschrieben : Freitag, 11. Januar 2019 14:47:54(UTC)
SanduhrAnzeigeProgramm

Beiträge: 935
Zitat von: Franz Gehe zum zitierten Beitrag
Fall b) liegt vor.
Wie erfolgt "KA->Bewegung auf eigenes Lager"?

Wenn es durchgängig sein soll Einfach KA anlegen, andernfalls ohne Bezug zur KB und danach Lieferung zur KA anlegen
"Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"
(Dieter Nuhr)
Offline Franz  
#7 Geschrieben : Montag, 14. Januar 2019 12:52:14(UTC)
Franz

Beiträge: 104
Hallo S.A.P.,
ausgeruht vom Wochenende geht es heute weiter:
Wir arbeiten nicht mit KA. Deshalb habe ich eine neue Lieferart (ohne Bezug zu einem Vorgänger-Auftrag) angelegt und über einen neuen Positionstyp einen neuen Einteilungstyp zugeordnet, dem die Bewegungsart 632 zugeordnet ist. Meine Absicht: Einen Lieferschein mit VL01NO anlegen und damit den Warenausgang mit Bewegungsart 632 buchen, um den Konsi.-Bestand in den freien Bestand umzubuchen.
Leider kommt die Fehlermeldung "Es sind nur 0 KG von Material ... verfügbar."

Eine physische Rückholung des Materials soll nicht erfolgen. Der Konsi.-Bestand soll lediglich von der falschen auf die richtige Kundennummer umgebucht werden. Da das mit MB1B nicht funktioniert, hoffe ich, es über eine Lieferscheinbuchung in den freien Bestand erreichen zu können. Danach soll eine neue Konsi.-Beschickung (VL01N mit Auftragsbezug) zu der richtigen Kundennummer gebucht werden.

Gruß Franz
Offline Franz  
#8 Geschrieben : Dienstag, 15. Januar 2019 08:34:40(UTC)
Franz

Beiträge: 104
Mittlerweise habe ich das Problem gelöst:
Ich habe eine neue Bewegungsart (plus Storno-BWART) angelegt, mit der ich auch mit MB1C buchen kann.
Damit storniere ich den zum falschen Kunden gehörenden Konsi-Bestand und buche ihn unter dem richtigen Kunden neu.
Gruß Franz
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -