SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
Siemens
frickeri
  • frickeri
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 14 Jahre

Hallo,

ich habe eine Frage: weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt Serialnummer auf WM-Ebene durchzureichen? Die Serialnummer scheint standardmäßig nicht im Transportauftrag und auf den Lagererplätzen verwaltet zu werden. ich habe weder im WM Customozing noch im Customizing der Serialnummernverwaltung irgend etwas gefunden wodurch ich die Serialnummernverwaltung im WM aktivieren kann.

Übershee ich da irgend etwas?

Für Hilfe besten Dank!

frickeri

 

HeGSe
  • HeGSe
  • SAP Forum - Neuling
vor 14 Jahre
Guten Abend,
nein, Du hast nichts übersehen, Serialnummern sind nur in den den TA's zugrundeliegenden Belegen (Lieferscheinen, WE, Inventurbelegen) zu eerfassen, im WM selber gibt es keine Integration. D.h. in der LX03, LS24,... kannst Du Serialnummern nicht sehen, und auch nicht erfassen.
Aber wozu brauchst  Du das denn?

Gruß
HeGSe
Sesam
  • Sesam
  • SAP Forum - Experte
vor 7 Jahre
Hallo zusammen,

ich grabe dieses Thema nochmal aus. Leider hat der Thread-Ersteller sich damals ja nicht nochmal gemeldet.

Ich stehe nun aber vor einer ähnlichen Fragestellung. Will man etwa eine Inventurdifferenz von Lagertyp 999 mit Transaktion LI21 ausbuchen meldet das System den Fehler, dass die Serialnummer angegeben werden muss.

Wie kann man hier vorgehen, wenn man serialnummerplfichtiges Material einsetzt und eine WM-Inventur (ohne HU-Management) macht?

Danke und viele Grüße

Sesam

kata4711
vor 7 Jahre
Hi Sesam,

WM kennt keine Serialnummern.

Weder im Transportauftrag, noch im Transportbedarf. Die SN Nummer ist im WM völlig unbekannt.

Die werden nur auf IM Ebene mitgegeben.

Wenn du auf IM Ebene den Inventurbekeg ausbuchst, mußt du die SN NUmmer mitgeben.

Das ist aber eine Einstellung im SN Profil oder in der Bewegungsart zur SN Verwaltung, in den Stammdaten zum Equipment.

Gruß

kata

Sesam
  • Sesam
  • SAP Forum - Experte
vor 7 Jahre
Danke Kata!

wir werden dann in solchen Fällen immer den Materialbeleg buchen, statt die WM-Inventur nach MM hin auszubuchen.

Übrigens: Wenn HU-Management im Einsatz ist (bei mir nicht der Fall), müsste die Serialnummer über die HU aber ja bekannt sein und die Problematik dürfte nicht entstehen, richtig?

Viele Grüße

Sesam

Dormenaja
vor 6 Jahre
Moin Zusammen,

es gibt hier noch eine andere Möglichkeit.

1. Transaktion SE38 öffnen und den Report RLLI2100 ausführen.

2. Lagertyp 99 eintragen

3. Haken bei Fehler hell setzen

4. Bestand auswählen

5. "Ausb. Online hell" wählen, hier können nun die Serialnummern eingetragen werden

Ich binde diesen Report dann meist in die Transaktion ZLI21 (TA SE93) ein, dann muss der User nicht über SE38 in den Report einspringen.

Liebe Grüße

Dorm

professor
vor 6 Jahre
Es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit: EWM

Wenn ich richtig informiert bin, soll EWM in S/4-Hana im Standard integriert sein.

alexander dev
vor 6 Jahre
Hallo Zusammen,

hat jemand Serialnummer duch die Chargennummer abgebildet?

Charge is ja WM-geführt.

VG

Alexander

Sesam
  • Sesam
  • SAP Forum - Experte
vor 6 Jahre
Hallo Dormenaja,

super Tipp, vielen Dank!

@alexander dev: Für jedes einzene Stück eine eigene Charge anzulegen ist schon sehr aufwendig. In Einzelfällen vielleicht erwägenswert, aber in den meisten Fällen wohl kaum praktikabel. Trotzdem Danke für den Hinweis.

Viele Grüße

Sesam

alexander dev
vor 6 Jahre
@SESAM

wir habe auch in der Richtung Bauchschmerzen.

Aber die Nachfolgende Probleme mit Serialisierung noch nicht gelöst:

1. Retrograde entnahme WM -> Richtung -> PP nicht erlaubt

2. Wareneingang bebucht WM über Schnittstellen-LgPlatz.

Beispiel: a. WE: 5 Stück,

b. Dann Schnittstelle - 5 (WM LGPLA 900)

c. Dann je nach freiein Platzen

3 nach LGPLA 100 und 2 nach LGPLA 200

Problem: auf dem 900 wäre noch möglich durch MM-Beleg die alle Serialnummer auszulesen, die nächste WM-Buchung aber lässt kein Chance mehr.

3. Gesteuerte Lagerung nicht möglich. Beispiel Matnr+S/N soll 1x mal im Monat gewartet werden

Mögliche Lösungsansatz: an LagerQuant DbTab Verweis auf Z-Tab schaffen, die SerNum zusammenfasst + WE-Buchung erweitern, sodass diese die genannte DbTab wegschreibt

Bei Charge hätte man diese Problemen nicht.

+ Im WM sofort sichtbar

+ Immer WM-Einzelbuchungen

- Pflegeaufwand nicht klar

- Wenn neben Serialisierung auch ChargenVerwaltung aktiv sein soll, dann...

VG

Alexander