• 37 User online von 18,863 Mitgliedern
  • 50,386 Beiträge zu 13,865 Themen
  • 37 User online von 18,863 Mitgliedern
  • 50,386 Beiträge zu 13,865 Themen
02196 7066-717
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Daniel_86  
#1 Geschrieben : Montag, 19. September 2016 14:47:53(UTC)
Daniel_86

Beiträge: 2
Germany
Hallo Zusammen,

folgender Prozess soll im SAP abgebildet werden
:

Auf unterschiedlichen Maschinen werden identische Werkzeuge eingesetzt. Auf jeder Maschine können mit dem gleichen Werkzeug unterschiedliche Materialien (Halb-und Fertigprodukte in Serienfertigung) gefertigt werden. Die Standzeiten der Werkzeuge hängen stark von den gefertigten Materialien ab. Die Werkzeuge sind bestandsgeführt und werden bei Werkzeugbruch bzw. dem Verbau eines neuen Werkzeugs entsprechend im SAP entnommen.

Ziel ist es auf Basis der Kundenabrufe und den daraus resultierend zu produzierenden Halb-und Fertigmaterialien die hierfür benötigten Werkzeugbedarfe automatisiert im MRP-Lauf zu disponieren. Hierzu sollen die Standzeiten bzw. die Werkzeugbedarfe pro gefertigtes Halb-/Fertigmaterial im System hinterlegt werden.

Im Moment wird folgender Lösungsansatz verfolgt:

Die Kundenabrufe auf SD-Seite werden vom MRP-Lauf durch die Auflösung der Stückliste des Fertigmaterials bis auf Halbfertigmaterial und Rohmaterialebene runter gebrochen. In den Arbeitsplänen der zu produzierenden Materialen wird das jeweils benötigte Werkzeug als Fertigungshilfsmittel hinterlegt. Beim Disponieren der zu produzierenden Materialien soll das System über den Arbeitsplan die benötigten Fertigungshilfsmittel (Werkzeuge) ermitteln, die benötigten Bedarfe errechnen und bei Unterdeckung entsprechend einen Bedarf einstellen.

Diesen oben beschriebenen Lösungsansatz habe ich versucht zu implementieren. Es funktioniert aber partout nicht. Das Werkzeug hängt als Fertigungshilfsmittel im Vorgang des Arbeitsplans. Wenn ich testweise einen Planauftrag mit Bezug zur Fertigungsversion für ein zu produzierendes Material anlege und dann den MRP-Lauf starte, würde ich erwarten, dass das System über die Fertigungsversion des Materials den Arbeitsplan findet und dann im Vorgang des Arbeitsplans das benötigte Fertigungshilfsmittel ermittelt und dann die hierfür entsprechenden Bedarfe errechnet.

Fragen: Confused

Ist die Disposition von Werkzeugen über den oben beschriebenen Prozess per FHM im Arbeitsplan überhaupt möglich? Wenn ja, welche Stammdaten müssten dann gepflegt werden?
Was habe ich vergessen?

Gibt es alternative Lösungsvorschläge zur Realisierung des beschriebenen Prozesses?

Vielen Dank im Voraus. Smile

Beste Grüße

Daniel

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline Saute  
#2 Geschrieben : Dienstag, 20. September 2016 05:55:13(UTC)
Saute

Beiträge: 1,066
Mann
Hallo Daniel,

sind die Werkzeuge als Fertigungshilfsmittelstamm oder als Material mit der Materialart FHMI angelegt?

Gruß
Saute
Anwendungsbetreuer PP / PDM / VC / G.I.B DC
SAP ECC 6.0 EHP7
Offline Daniel_86  
#3 Geschrieben : Dienstag, 20. September 2016 07:13:20(UTC)
Daniel_86

Beiträge: 2
Germany
Hallo Saute,

ich habe mit zwei unterschiedlichen Materialien getestet:

Material 1 hat Materialart HIBE (Hilfs-/Betriebsstoffe) mit gepflegter Materialstammsicht FertHilfsmittel

Material 2 hat Materialart FHMI (Betr.mittel/FHMI) mit gepflegter Materialstammsicht FertHilfsmittel

Dabei habe ich beide Materialien als FHM in den Vorgang des Arbeitsplans gehängt. Sie werden aber beide nicht disponiert.

Muss die Sicht “FertHilfmittel“ eventuell spezifisch gepflegt werden?

Auf der Sicht “FertHilfsmittel“ beider Materialien ist auch das Feld “Bedarfssätze“ angehakt. In der F1-Hilfe zu diesem Feld steht „Dieses Kennzeichen kann von Ihnen im Stammsatz des Fertigungshilfsmittels gepflegt werden. Das Schreiben und die Auswertung von Bedarfssätzen erfolgt jedoch erst zu einem späteren Release.“

Mir ist nur nicht klar ab welchem Release die Bedarfsätze geschrieben werden ?!
Im Moment sind wir auf dem EHP4 mit SAP ERP 6.0.

Gruß
Daniel
Offline Super-Dau  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 22. Juni 2017 13:14:08(UTC)
Super-Dau

Beiträge: 1
Germany
Wohnort: Berlin
da mich das Thema auch interessiert habe ich jetzt auch mal im OSS nach geschaut.

Gefunden habe ich nur nach folgendes:


456267 - Bedarfssätze für Fertigungshilfsmittel Version 1 vom 30.11.2001 auf Deutsch

Symptom

Für Fertigungshilfsmittel werden bei der Terminierung keine Bedarfssätze erzeugt, obwohl im Fertigungshilfsmittelstammsatz (Transaktionen CF01 CF02 CF03) das entsprechende Kennzeichen gesetzt ist.

Lösung

Diese Funktionalität ist zur Zeit nicht implementiert. Mit einer Realisierung der Funktionalität ist kurz- oder mittelfristig nicht zu rechnen.

Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum -