SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
Matthias H
vor 9 Tage
Guten Tag,

ich lese schon eine Weile immer wieder einzelne Beiträge die mir oft geholfen haben.

Ich arbeite im Einkauf und wir wollen unseren manuellen Aufwand reduzieren. Dazu möchten wir vermehrt automatische Bestellungen auslösen lassen, das wird in einem JOB über Nacht verarbeitet.

Unsere Situation:

Maschinenhersteller mit Projekten. Das Projekt (verkaufte Maschine) löst bisher Bedarfe aus. Wir haben bis Jahresende Projekte wöchentlich im Vorrat.

Die MD04 zeigt mir also bei den Materialien wöchentlich x Stücke an.

Der MRP Lauf ist so eingestellt das automatisch zum Bedarf BANFen erstellt werden. Also habe ich bis Jahresende wöchentlich überall BANFen offen.

Konfiguriere ich nun das Material / Infosatz / Lieferant für autom. Bestellung, wird sofort jede BANF in eine Bestellung gepackt.

Das möchten wir aber schlichtweg nicht, da Bedarfe sich mal verschieben können oder wir einfach keine Abnahmeverpflichtung für Material eingehen wollen das innerhalb von zwei Wochen geliefert werden kann.

Wir haben Material mit Lieferzeiten von einer Woche bis 52 Wochen! Daher kommt eine Konfiguration der ME59N eher nicht infrage, bei dem wir auf das Lieferdatum selektieren.

Wir haben auch versucht das über den Horizontschlüssel zu steuern, indem wir hier einen Horizont von bsp 8 Wochen angeben. Das klappt auch eigentlich ganz gut. Nur werden trotzdem noch BANFen über diesen Horizont hinaus erstellt. Erst weit drüber werden Planaufträge angelegt.

Ich hoffe das ist verständlich und ihr könnt mir hier helfen.

Danke euch.