SAP Jobs nach Modulen

SAP FI/CO Jobs
SAP MM Jobs
SAP HR Jobs
SAP SD Jobs
SAP PP Jobs
SAP QM Jobs
SAP BW Jobs
SAP NetWeaver Jobs
ABAP Jobs
SAP Basis Jobs
Sonstige SAP Jobs
SAP PLM Jobs
SAP HCM Jobs
SAP SCM Jobs
SAP SRM Jobs
SAP CRM Jobs

SAP Jobs nach Städten

SAP Jobs München
SAP Jobs Köln
SAP Jobs Hamburg
SAP Jobs Stuttgart
SAP Jobs Frankfurt
SAP Jobs Berlin
SAP Jobs Dortmund
» mehr Standorte

Advertisement
  • 32 User online von 17,931 Mitgliedern
  • 47,054 Beiträge zu 12,777 Themen
  • 32 User online von 17,931 Mitgliedern
  • 47,054 Beiträge zu 12,777 Themen
02196 7066-717
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Ima86  
#1 Geschrieben : Montag, 29. Februar 2016 16:00:27(UTC)
Ima86

Beiträge: 3
Germany
Hallo zusammen,

ich wende mich in hoffnungsvoller Absicht an die Leser dieses Forums, um eine realistische Einschätzung zu meiner Situation zu bekommen.

Mein Hintergrund:
Ich bin eine 30-jährige Frau, habe Umwelt- und Ressourcenmanagement auf Master und Agrarwissenschaften als Bachelor studiert. Nach dem Studium ein halbes Jahr im Zulassungswesen der agrochemischen Industrie gearbeitet - vorwiegend im Bereich Pflanzenbau, Labor und statistische Versuchsauswertung mit relativ simpler Software (größtenteils Excel-VBA, wobei ich kaum selbst programmiert habe). Danach arbeitslos, zwischendurch als Security und als Kassiererin beim Aldi gearbeitet. Dann die nächste befristete Stelle in der technischen Messeorganisation angenommen, wo es größtenteils um internationale Kundenbetreuung, Genehmigungsauflagen und Arbeitssicherheit ging. Aktuell wieder arbeitslos.

Nun bietet mir mein Arbeitsamt-Betreuer die folgenden Fortbildungen beim Bildungsträger SRH, offiziell zertifiziert von SAP, an:

- SAP Führerschein mit SAP ERP
- SAP Anwenderin mit SAP ERP
- SAP Spezialistin für Vertrieb und Produktmanagement

Ich hab nun eine Woche Zeit um mich zu entscheiden.
Meine allergrößte Sorge ist natürlich, dass ich jetzt 10 Wochen die Schulbank drücke und mir das arbeitsmarkttechnisch überhaupt keinen Vorteil bringt.
Stellenangebote für Umweltmanagementbeauftragte, bei denen SAP-Kenntnisse erfordert / erwünscht sind, existieren zwar, doch diese erfordern auch meist eine technische Ausbildung, die ich ja ebenfalls nicht habe. Meine Vermutung wäre also, dass ein kleines SAP Zertifikat ohne die entsprechende Berufserfahrung nur den Bildungsträger reich macht.
Vielleicht liegt es auch einfach an meinem Alter oder am Studiengang, dass ich keinen Job bekomme.
Wie sieht Ihr das?
Freue mich über jede Antwort von jemandem, der den Arbeitsmarkt besser kennt als ich.
Vielen Dank!

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline SHADYCHRIS  
#2 Geschrieben : Montag, 29. Februar 2016 17:18:20(UTC)
SHADYCHRIS

Beiträge: 12
Wohnort: Hannover
HAllo, ich kann dir raten die Schulungen zu machen zumal diese für dich erstmal kostenlos sind. Denn SAP Schulungen sind wenn man Sie offiziell bei der SAP macht richtig teuer. Was ich ich dir leider nicht versprechen kann das du aufgrund der gemachten Schulungen gleich einen Job findest, denn die meisten AG oder Beratunsunternehmen wünschen sich Leute mit Berufserfahrung. Dennoch stehen die Chancen nicht schlecht, denn der Markt ist da udn es gibt die Möglichkeit als Junior Consultant einzusteigen.
Ich würde da auf erfahrene Headhunter im SAP Bereich gehen. Die gibt es wie Sand am Meer.

Viele Grüße und viel Erfolg

Shadychris
Offline SAP-Wolter  
#3 Geschrieben : Montag, 29. Februar 2016 17:19:54(UTC)
SAP-Wolter

Beiträge: 55
Wohnort: Gera
Hallo Ima,

eine Fortbildung ist immer interessant. Da du dir die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erweiterst.
Jedoch gibt es bei den Bildungsträgern viele schwarze Schafe. Es gibt viele wo es am Schluss Hauseigene Zertifizierungen sind die eine Ähnlichkeit der Offiziellen SAP Zertifizierung haben.
Also so wie du es beschreibst klingt es so. Denn 10 wochen SAP ist eher ein Schnupperkurs:-)
Der SAP Führerschein ist Foundation Level, der bringt dir gar nix.
Mindestens ein SAP zertifiziertes Fachmodul sollte dabei sein.


@Shadychris: Headhunters suchen Berater Level und dies nur mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung und nicht den Fl Bereich.

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 29. Februar 2016 17:27:59(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Offline mas  
#4 Geschrieben : Montag, 29. Februar 2016 21:45:27(UTC)
mas

Beiträge: 307
Hallo Ima,

im Prinzip möchte ich mich den vorherigen Beiträgen anschließen.
Eine Fortbildung ist immer interessant. Da du dir einfach die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erweiterst.
Dto. für die schwarzen Schafe.
Die von dir genannten Kurse sind allerdings sehr allgemein gehalten.
D.h. du kannst im Bewerbungsgespräch sagen, dass du über ein paar Grundkenntnisse in SAP verfügst, die ein anderer Bewerber evtl. nicht hat. Sie bieten auch einen Überblick über mehrere Module.
Nach den paar Wochen Kurs sind die Kenntnisse natürlich weitaus geringer als ein anderer Anwender der bei einer Firma schon mal länger mit SAP gearbeitet hat.
Perspektiven in Richtung Berater o.ä. sehe ich, basierend nur auf diesen Einsteigerkursen, nicht. Dazu musst du schon mehr Erfahrung mitbringen, evtl. auch interne Projekte als Keyuser mit begleitet haben o.ä.

In jedem Fall wünsche ich viel Erfolg bei der Stellensuche

mas
Offline Ima86  
#5 Geschrieben : Dienstag, 1. März 2016 11:18:32(UTC)
Ima86

Beiträge: 3
Germany
Vielen Dank euch schonmal.
Die Quintessenz die ich raushöre, ist also: lieber sein lassen, da der Kurs zu oberflächlich ist.

Falls irgendwer aus der freien Wirtschaft dazu weitere Erfahrungen hat, evtl. auch Personaler, würden mich diese brennend interessieren! :-)
Offline SAP-Wolter  
#6 Geschrieben : Dienstag, 1. März 2016 20:13:28(UTC)
SAP-Wolter

Beiträge: 55
Wohnort: Gera
Hallo Ima,

ich habe nie gesagt: sein lassen. Nur den Richtigen Bildungspartner heraussuchen.
Die sind wie Autoverkäufer. Es gibt gute und es gibt die wo du über den Tisch gezogen wirst.
Die trimmen die Schüler am Schluss mit Zertifizierung fragen das sie die Prüfung bestehen.
Jedoch keine Zusammenhänge Verstanden haben. Das ist gut für die Quote beim Amt jedoch wissen fast alle Personaler was von solchen Zertifizierung zu halten ist.
Jedoch ist auch eine schlechte Ausbildung besser wie keine.
Offline Ima86  
#7 Geschrieben : Dienstag, 1. März 2016 20:24:18(UTC)
Ima86

Beiträge: 3
Germany
Besonders viele Informationen darüber, ob ein Bildungsträger gut ist, finde ich im Netz leider nicht. Angeblich ist dieses Institut offizieller Bildungspartner von SAP und alle Zertifikate anerkannt, man bekommt auch die Original-Materialien zur Verfügung gestellt.
Offline ScriptMan  
#8 Geschrieben : Dienstag, 1. März 2016 23:02:51(UTC)
ScriptMan

Beiträge: 208
Hallo Ima,

deine Geschichte hört sich an wie ein schlechter Film. Du hast aber meinen Respekt, weil du dich eigentlich immer wieder bemühst, etwas zu finden. Es ist nun schade, dass du deine Kenntnisse aus dem Studium nicht direkt in einem Beruf verwenden kannst. Aber wahrscheinlich bist du nicht die Einzige.

Es ist nicht die Frage, dass du keine Ausbildung hast! Die Frage ist, was kannst du mit dieser machen und was könnte dich weiter bringen. Falls man dir nur die 3 Lehrgänge angeboten hat, würde ich persönlich zu SAP Anwenderin mit SAP ERP tendieren.

Mein Tipp:

Falls du mal Ambitionen zur Excel-VBA-Programmierung verspürst, solltest du sie auf alle Fälle ausbauen. Diejenigen, die es wirklich beherrschen und auch anwenden können, werden in allen Berufsbranchen gebraucht.

Grüße,
ScriptMan
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum -