Karriere bei Rheinmetall
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline 1static  
#1 Geschrieben : Donnerstag, 27. Februar 2020 13:23:32(UTC)
1static

Beiträge: 16
Wir nutzen im QM Modul eine Reihe von Maßnahmen, um die notwendigen Schritte einer Reklamation abzubilden.
Nachdem die erste Maßnahme vom zuständigen Benutzer bearbeitet wurde, hat er seine Maßnahme erledigt und die nachfolgende Maßnahme freigegeben.

So geht das dann so lange, bis die Meldung fertig bearbeitet ist. Die Selektion erfolgt dabei über QM12 und den freigegebene Maßnahmen des jeweiligen Mitarbeiters.

Die ganzen Jahre wurden dazu alle Maßnahmen immer wieder nach einem bestimmten Schema manuell angelegt, dies habe ich jetzt durch ein Reaktionsschema automatisiert.

Leider ergibt sich dabei für mich das Problem, dass geplanter Start und geplantes Ende dabei im Standard unvermeidbar ausgefüllt werden.

Beim manuellen Anlegen waren diese Werte nicht gefüllt, wodurch man dann sehr schön erkennen konnte wann eine Maßnahme begonnen wurde (geplanter Start wird beim freigeben mit dem jetzigen Datum gefüllt).

Ich verstehe, dass dies im Standard nicht so gedacht ist, doch frage mich wie ich im Standard erkennen soll welche Maßnahme wie lange benötigt hat.
Wenn ich durch das Reaktionsschema ausfüllen lasse und eine Meldungsbearbeitung nun 2 Wochen länger dauert als gewünscht, kann ich ja eigentlich nicht mehr nachvollziehen an welcher Maßnahme dies nun lag.

Oder verstehe ich hier den Standard nicht?

Gewünschter Start und Gewünschtes Ende sind ja nur Indikatoren für den Zeitstrahl der Bearbeitung und hat ja nichts mit der IST-Bearbeitung zu tun.
Jobangebote

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline daytona80  
#2 Geschrieben : Donnerstag, 27. Februar 2020 17:43:05(UTC)
daytona80

Beiträge: 993
Mann
Hallo,
schau dir mal die Priorität der Meldung an. Diese setzt je nach Prio das geplante Starte / Ende Datum von Maßnahmen.

Wenn das alles nichts hilft, könnte man per UserExit das Datum setzen lassen...
Vielen Dank und viele Grüße
Offline 1static  
#3 Geschrieben : Freitag, 28. Februar 2020 08:28:56(UTC)
1static

Beiträge: 16
Hallo Daytona80,
ja über die Prioritäten lasse ich das jeweilige zu füllende Maßnahmenpaket auswählen.
Es scheint mir jedoch unvermeidlich, dass immer ein geplantes Startdatum und Enddatum ausgefüllt wird.

Ich muss im Reaktionszeitschema ja jeder Maßnahme dann einen Zeitabstand zuordnen - und über den wird ja dann der geplante Start ausgefüllt.

Ich frage mich einfach nur wie das im Standard gedacht ist. Wie soll man dort sehen welche Maßnahme wie lange in Anspruch genommen hat?
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -