SAP Jobsuche bei DV-Treff


Suchen
netkid
  • netkid
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 3 Monate
Hallo zusammen,

für meinen Arbeitgeber benötige ich einen tgl. Abgriff der Tabelle BSID (offene Posten), um damit ein Drittsystem zu 'füttern'.

Es sollen jeweils

- neue offene Posten

- Änderungen in den Mahnstufen

- ausgeglichene Positionen (Tabelle BSAD)

übertragen werden.

Natürlich muss man am Anfang den Bestand ab einem bestimmten Datum (z. B. 01.04.2024) als Grundlage erstellen.

Dann sollen tgl. die Neuen Daten bzw. Änderungen selektiert werden.

Kann man das Thema vielleicht mit mehreren Queries (SQVI) abdecken?

Grüße, netkid

wreichelt
vor 2 Monate
Hallo,

ich glaube nicht dass das mit einer Query SQ01/SQ02 gehen kann.

Mit SQVI bestimmt noch weniger.

Aber vielleicht kennt jemand anderes eine Lösung für dich.

Drücke die Daumen

Gruß Wolfgang

exberliner
vor 2 Monate
Hi netkid,

denke, das wird wohl etwas Recherche brauchen und nicht so einfach sein. Läuft evtl. auf ein Programm raus.

Den Anfangsbestand extrahieren wird wohl das einfachste sein.

Die Deltas rausfinden wird schwieriger:

- Änderungen in den Mahnstufen dürfte über Änderungsbelege gehen (Tabellen CHDR und CDPOS), ebenso andere relevante Änderungen wie z.B. Änderung am Basisdatum, Zahlungsbedingung. Das wird vermutlich auch gewünscht

- neue offene Posten wirst Du in der BSID finden, da könnte man das Erfassungsdartum verwenden, CPUDT

- ausgeglichene Posten findet man in der BSAD mit dem Ausgleichsdatum AUGDT

Vielleicht hat noch jemand ne andere Idee..

So weit auf die Schnelle...

Exberliner

netkid
  • netkid
  • SAP Forum - Neuling Thema Starter
vor 2 Monate
Hallo exberliner,

vielen Dank für Deinen Input.

Das Thema werde ich mit vielleicht drei tgl. Queries abfrühstücken können (erstes grobes Konzept):

1. BSID - alle neuen Einträge vom Vortag (CPUDT)

2. BSID - alle neuen MahnEinträge vom Vortag (MADAT Letzte Mahnung + MANST Mahnstufe)

3. BSAD - alle neuen Einträge vom Vortag (CPUDT)

Ich liefere tgl. nur die Rohdaten.

Die Empfängerseite muss sich dann eine Logik ausdenken, um dann zu jd. Debitorenkonto einen Datensatz zu kreieren . . .

Bin mal gespannt, ob diese Vorgehensweise zum Erfolg führt.

Grüße,

netkid

exberliner