ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline ifla  
#1 Geschrieben : Freitag, 15. Oktober 2021 13:07:15(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo zusammen,

zunächst ein Dankeschön an das Forum für echt tolle Unterstützung in fast jeder SAP-Lage.

Kann mir jemand kurz erläutern, ob es möglich ist folgendes Szenario in SAP QM abzubilden. Wir bestellen ein Material mit Menge x und verlangen vom Lieferanten, dass er uns die Proben (eine Teilmenge der späteren Lieferung) vorab zuschickt. Es wird ein ganz normaler Wareneingang gebucht, das SAP System generiert ein Prüflos das im Anschluss bewertet wird. Das Material ich chargenpflichtig, wodurch ich eine eindeutige Zuordnung habe für die spätere 2. Lieferung der Restmenge.

Nun zu der Frage, wie kann man in SAP den 2. Wareneingang, der noch offenen Bestellung, nun in den freien bestand buchen, jedoch unter der Prämisse, dass die Bewertung des Prüfloses der 1. Teillieferung keine Abweichung hatte. Unter der Annahme, dass eine Charge homogen ist. ist das Ergebnis der 1. Teillieferung für die gesamte Charge repräsentativ.

Begründet ist der Wunsch dadurch, dass wir große Mengen an Material (viele Paletten) bestellen und diese bei einer VE Rückweisung aufwendig retourniert werden müssen. Platzbelegung ist ebenfalls ein Problem den wir damit etwas entkräften wollen.

Vielen Dank für konstruktive Vorschläge und Ideen.
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Jobangebote

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline wreichelt  
#2 Geschrieben : Freitag, 15. Oktober 2021 14:47:46(UTC)
wreichelt

Beiträge: 2,540
Hallo,

der Link funktionierte nicht, ich probiere es so:

- QM Infosatz -> Prüfsteuerung (Abnahme statt WE-Prf.)

- es erfolgt eine Teillieferung einer Charge. das System erzeugt dazu ein Prüflos.
Wird zur gleichen Charge eine zweite Teillieferung gebucht, obwohl das Prüflos zur
ersten Teillieferung noch nicht abgeschlossen wurde (noch kein VE getroffen), wird die aktuelle Menge dem Prüflosbestand der ersten Lieferung zugeschlagen.

Wurde das vorhergehende Prüflos bereite mit einem VE abgeschlossen und akzeptiert wid
die aktuelle Menge direkt in den freien Bestand gebucht.

( S116 / 117 aus Schnelleinstieg ins QM Management mit SAP QM)



Gruß Wolfgang

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 15. Oktober 2021 15:39:30(UTC)  | Grund: Ergänzung

Offline ifla  
#3 Geschrieben : Montag, 18. Oktober 2021 09:56:31(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo Wolfgang,

der Text beschreibt genau die Lösung, die ich benötige. Leider scheint das nicht alles zu sein, was einzustellen ist. Ich habe in unserem Test-System die Prüfsteuerung im Q-Infosatz eingestellt. Der erste Prüflos wurde bewertet und die 1. Teillieferung mittels VE in den freien Bestand gebucht. Die 2. Teillieferung wurde daraufhin in den Q-Bestand gebucht, was lt. Beschreibung nicht der Fall sein sollte. Ist hier vielleicht sonst noch was einzustellen bzw. zu beachten? Gibt es vllt. weitere Abhängigkeiten?

Vielen Dank und Grüße
Ifla
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Offline wreichelt  
#4 Geschrieben : Montag, 18. Oktober 2021 11:10:06(UTC)
wreichelt

Beiträge: 2,540
Hallo Ifla,

in dem Q-Infosatz im Reiter Prüfsteuerung muss die "Prüfsteuerung auf X (Keine Prüfung)" stehen.
Prüfart Abnahmeprüfung sollte ja 01 sein (Prüfung bei WE zur Bestellung).

Vielleicht ist es das

Gruß Wolfgang
Offline ifla  
#5 Geschrieben : Montag, 18. Oktober 2021 14:16:47(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo Wolfgang,

das habe ich versucht, leider erhalte ich die Fehlermeldung, dass beide Kennzeichen, X und die 01 Prüfart, nicht gemeinsam verwendet werden dürfen. Nach dem Prinzip "Jugend forscht" habe ich dann nur die Prüfsteuerung X genommen. Beim WE mit MIGO steht bei der Bewegungsart "Qualitätsprüfung" d.h. buchen in Q-Bestrand. Leider war die Charge direkt im freien Bestand und es wurde auch kein Prüflos generiert.

Schade, eine gewisse Logik konnte ich mir mit den beiden Kennzeichen (X und 01) schon vorstellen. Ich recherchiere weiter, sollte ich Erfolg haben, werde ich den Weg hier posten.

Vielen Dank und Grüße
Ifla
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Offline daytona80  
#6 Geschrieben : Montag, 18. Oktober 2021 16:26:09(UTC)
daytona80

Beiträge: 1,128
Mann
Hallo ifla,

schon mal in den UserExits gestöbert? Dort gibt es einen, den man aufgrund der Parameter nutzen könnte.
Vielen Dank und viele Grüße
Offline wreichelt  
#7 Geschrieben : Dienstag, 19. Oktober 2021 08:59:32(UTC)
wreichelt

Beiträge: 2,540
Hallo,

der Autor des Buches hat mitgeteilt (vielen Dank dafür)

wenn Sie das Kennzeichen „X-Keine Prüfung“ setzen, wird dies die Prüfart im Materialstamm überstimmen. Beim Wareneingang wird kein Prüflos erzeugt, das Material geht direkt in den frei verfügbaren Bestand.
Setzen Sie eine Prüfart für die Abnahmeprüfung, ist das für das System nicht logisch. Entweder Sie möchten eine Prüfung (dazu zählt auch die Abnahmeprüfung) oder Sie setzen die Q-Prüfung aus.
Bei der Abnahmeprüfung wird ja ein Prüflos erstellt, das Kennzeichen „Abnahme statt WE-Prf“ wird dann beim Wareneingang kein weiteres Prüflos mehr erstellen.

Bei diesem Fall würde ich mit einer Dynamisierungsregel arbeiten, wenn ich tatsächlich keine Prüfung möchte, wäre der Status der Dynamisierung „Skip“.

Gruß Wolfggang
Offline ifla  
#8 Geschrieben : Donnerstag, 21. Oktober 2021 06:14:29(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo zusammen,

ich war die letzten beiden Tagen auf der Dienstreise, daher konnte ich leider nicht direkt antworten.
Vielen Dank für die Lösungsansätze, ich schau mir die Möglichkeit mit den UserExits an, heute werde ich die
Dynamisierungsregel ausprobieren. Werde jedenfalls eine Lösung posten.

Vielen Dank und Grüße
Ifla
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Offline daytona80  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 21. Oktober 2021 06:21:01(UTC)
daytona80

Beiträge: 1,128
Mann
Hallo,

Dynamisierungsregel wird leider nicht funktionieren, da Sie nicht pauschal jeden 2. WE skippen können, denn es können ja weitere Lieferungen des Lieferanten jedoch mit Bezug zu einer anderen Bestellung eingehen.
Vielen Dank und viele Grüße
Offline SteffenTr.  
#10 Geschrieben : Freitag, 12. November 2021 06:56:01(UTC)
SteffenTr.

Beiträge: 44
Mann
Guten Tag,

die Anfrage ist zwar schon etwas länger her, aber ich hätte noch einen anderen Lösungsansatz.

Schon mal die Steuerung der Prüfloserzeugung (Loszusammenfassung) betrachtet.
Kann zu jeder Prüfart eingestellt werden.
Hier würde die Einstellung X "je Bestellposition, Charge und Lagerort" passen.

Allerdings mussten wir feststellen, dass dies nicht zusammen mit der erweiterten Zeugnisüberprüfung funktioniert.
Wenn diese aber nicht im Einsatz ist, ist es ein Test wert.

Gruß
Steffen
Gruß
Steffen
Offline ifla  
#11 Geschrieben : Freitag, 12. November 2021 07:26:03(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo Steffen,

vielen Dank für das Posting. Genau diese Option bin ich gerade am Testen. Im Grunde ist das die Lösung, die auch bisweilen sehr gut funktioniert. Es gibt dennoch einen kleinen Hacken, im Analysezertifikat steht leider nur die Prüflosmenge und nicht die Gesamtmenge der Charge. Eine Idee wäre, im Analysenzertifikat (Smartforms) als Datenquelle ein anderes Objekt zu nehmen als die "Prüflosmenge". Die Menge muss, wegen späteren Nachdruck des AZ's, persistent sein.

Danke für deinen Tipp, es bestätigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Viele Grüße
Ifla
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Offline ifla  
#12 Geschrieben : Donnerstag, 25. November 2021 07:47:00(UTC)
ifla

Beiträge: 45
Wohnort: Planet Erde
Hallo zusammen,

ein Dankeschön an alle, die sich an diesem Thema beteiligt haben.
Wir haben nun eine stabile Lösung gefunden und bereits umgesetzt.
Im Materialstamm, Sicht "Qualitätsmanagement" unter Prüfarten haben wir
die Prüflossteuerung von "1" auf "X" gesetzt. Wird nun die 1. Teillieferung
im Verwendungsentscheid zurückgewiesen, so erfolgt der 2. Wareneingang direkt
in den Q-Bestand. Wenn hingegen im VE eine Annahme getroffen wurde, erfolgt die
2. Teillieferung direkt in den freien Bestand.

VG
ifla
Jeder Mensch hat ein Brett vorm Kopf, nur die Entfernung ist eine andere.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -