Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Blau  
#1 Geschrieben : Dienstag, 16. Juni 2015 09:51:28(UTC)
Blau

Beiträge: 15
Hallo,
ich habe ein Problem, was durch unsere IT bis jetzt noch nicht abgestellt werden konnte.

Problembeschreibung:
Wenn ein Fertigungsauftrag rückgemeldet wird, wird das Granulat abgebucht, teilweise finden auch Buchungen statt, wo nur 0,250 Gramm entnommen wird.
Diese Buchungen haben wir stetig in der Cogi hängen und wir müssen diese auf 1 Gramm überschreiben, damit diese verbucht werden.
Zum Test haben wir bereit den Materialstamm auf Gramm geändert um zu schauen ob es besser wird. Leider vergebens.

Hat einer von Euch eine Idee, wie wir diese "sinnlosen" Cogieinträge verhindern/abstellen können?
Jobangebote

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline kata4711  
#2 Geschrieben : Dienstag, 16. Juni 2015 18:08:26(UTC)
kata4711

Beiträge: 452
Hallo,

wie sieht denn eurer Stückliste aus ?
Sind eventuell alternative Mengeneinheiten gepflegt ?

Wir hatten ein ähnliches problem.
Basismengeneinheit Meter, Abbuchung in Millimeter, hier rechnet das System dann MM mit 4 Nachkommastellen, das kann in metern nicht dargestellt und wir hatten ständig Restmengen in MM in der COGI. Wir haben dann die Umrechnungsfaktoren angepasst.
Offline Blau  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 17. Juni 2015 04:40:34(UTC)
Blau

Beiträge: 15
Hallo kata4711,

vielen Dank für deine Antwort.

Unsere Stücklisten sind in Gramm ausgelegt.

Wo genau habt Ihr die Umrechnungsfatoren angepasst?

Blieb dann bei euch Meter weiterhin als Basismengeneinheit, sodass dies auch in der Bestandsführung so angezeigt wurde (z.B. in der LS24)?
Offline Chanani!  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 13. Juni 2019 08:31:45(UTC)
Chanani!

Beiträge: 12
Germany
Wohnort: München
Hallo zusammen,

ich habe hier ein ähnliches Problem und habe diesen Beitrag gefunden.
Leider wurde noch nicht auf die letzte Frage geantwortet.

Daher würde ich dieses Thema wieder aufmachen mit der Hoffnung, dass uns jemand diese beantworten kann.

In meinem Fall verbrauchen wir in ML (=Ausgabemegeneinheit ML).
In der STL ist ebenfalls ML angegeben.
Als Basismengeneinheit ist L angegeben.
In der STL verbrauchen wir 0,05 ML.
Im EK-Infosatz ist die Bestelleinheit ST, wobei umgerechnet wird 20 ST = 1 L.


Nun erhalten wir ebenfalls COGI-Einträge, da SAP nicht mehr als 3 Nachkommastellen zulässt.

1 L = 1.000 ML

Bei einem Verbrauch von 0,05 ML müsste die Umrechnung 0,00005 L sein.

Wie habt ihr das Problem gelöst?

Danke für die Mithilfe und viele Grüße!
Offline SanduhrAnzeigeProgramm  
#5 Geschrieben : Donnerstag, 13. Juni 2019 12:02:34(UTC)
SanduhrAnzeigeProgramm

Beiträge: 970
Wäre Basismengeneinheit mL eine Lösung?

Es ist immer schwierig wenn man mit extrem viel kleineren Mengen/ Teilen als die Basis arbeitet.

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 13. Juni 2019 15:24:46(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

"Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"
(Dieter Nuhr)
Offline Chanani!  
#6 Geschrieben : Donnerstag, 13. Juni 2019 13:41:49(UTC)
Chanani!

Beiträge: 12
Germany
Wohnort: München
Danke für die Rückmeldung!


Ok, die Basismengeneinheit soll also die Einheit sein, in der sie auch verbraucht wird.
Für die Inventur bedeutet dies, dass entweder umgerechnet , oder die Einheit von ml auf l geändert werden muss.


Ich gebe das mal so weiter :)
Offline Nordwolf  
#7 Geschrieben : Montag, 17. Juni 2019 05:44:41(UTC)
Nordwolf

Beiträge: 390
Germany
Wohnort: Dresden
Nur mal zum Unterstreichen der Aussage: Ich habe auch recht negative Erfahrungen gemacht, wenn die Basismengeneinheit von der Mengeneinheit abweicht, die in der Fertigung verwendet wird. Dann kommt man je nach gelebtem Prozess ohne manuelle Aufwände oder umständliche Programmierungen oft nicht weiter (COGI, Schnittstellenhänger, ...).

Gruß, Nordwolf
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -