Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Daniel_HZ  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 5. Dezember 2018 13:50:44(UTC)
Daniel_HZ

Beiträge: 14
Germany
Hallo Zusammen,

ich hoffe hier kann mir jemand von euch weiterhelfen.

Wir haben folgendes Problem:
Vor einiger Zeit hat man sich dazu entschieden Kleinteile per Retrograder Verbuchung abzubuchen. Hierzu wurde ein Produktionslagerort angelegt und mit Beständen gefüllt. Auf diesem erfolgt dann die Abbuchung der Komponenten sobald die Rückmeldung durchgeführt wird. Das klappt soweit BigGrin

Jetzt soll es aber auch noch möglich sein die selbe Komponente auf einem anderen Produktionslagerort Auftragsbezogen zu kommissionieren.

Da ich nur ein Produktionslager eintragen kann weiß ich jetzt nicht mehr weiter.

Vielen Dank für eure Antworten

Nehmen Sie an dieser Diskussion teil! SAP FORUM - SAP Community LoginHier registrieren.

Offline Nordwolf  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 5. Dezember 2018 14:53:25(UTC)
Nordwolf

Beiträge: 240
Germany
Wohnort: Dresden
Hallo Daniel,

ich nehme mal an, ihr wollt beide Verfahren nicht in einem Auftrag kombinieren... dann weiß ich keine Lösung.

Generell könnt ihr im Materialstamm, Dispo2 das Kennzeichen zur retrograden Entnahme steuern. In Kombination mit alternativen Arbeitsplänen hätte ich folgende zwei Ideen:

a) Kennzeichen im Mat.stamm leer lassen und je Komponente im Arbeitsplan entscheiden, ob retrograd entnommen wird oder nicht.

b) Kennzeichen = 2 und damit jeweils einen anderen Arbeitsplatz im Arbeitsplan entscheiden lassen.

In der Stückliste kannst du den Produktionslagerort ebenfalls angeben. Die Hilfe sagt dazu:
"In der Fertigung wird zunächst geprüft, ob in der Stücklistenposition ein Lagerort erfaßt ist. Ist dies der Fall, so wird dieser Lagerort als Vorschlagswert in den Fertigungsauftrag übernommen. Anderenfalls wird der Lagerort aus dem Materialstammsatz (Einstiegswerk der Stückliste) ermittelt."

Wahrscheinlich macht es dann auch Sinn, mit Fertigungsversionen zu arbeiten, damit zum richtigen Arbeitsplan auch die Stückliste mit den richtigen Lagerorten gezogen wird.

Gruß, Nordwolf
Offline Daniel_HZ  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 5. Dezember 2018 15:35:58(UTC)
Daniel_HZ

Beiträge: 14
Germany
Vielen Dank für den Tipp.

Hat geklapptThumpUp
Offline Nordwolf  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 6. Dezember 2018 07:24:13(UTC)
Nordwolf

Beiträge: 240
Germany
Wohnort: Dresden
Welche Variante habt ihr denn umgesetzt? Nur so aus Neugier... :-)
Offline Daniel_HZ  
#5 Geschrieben : Freitag, 7. Dezember 2018 06:30:10(UTC)
Daniel_HZ

Beiträge: 14
Germany
Hallo,

wir haben das Produktionslager in der Stückliste angegeben.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

- Impressum / Datenschutz -